Heuschnupfen loswerden

Wie werde ich meinen Heuschnupfen los?

Was habe ich nicht alles ausprobiert um meinen Heuschnupfen loszuwerden. Seit meiner Kindheit, und zwar immer dann wenn bei gesunden Menschen die ersten Frühlingsgefühle auftraten, begann bei mir die halbjährliche Leidensphase. Tränende, juckende Augen, eine geschwollene, juckende Nase, Atembeschwerden und sogar juckendes Zahnfleisch waren die häufigsten Symptome.

Während dieser Zeit habe ich, wie du wahrscheinlich auch, sonst wärst du ja nicht hier, unzählige Behandlungsmethoden durchprobiert. Aber leider verhalfen mir all die Medikamente und Therapien allenfalls zu einer kurzfristigen Linderung der Symptome, nicht aber zu einer Verbesserung des Krankheitsbildes. Und wenngleich ich während dieser gesamten Zeit den Kopf nicht hängen ließ, so beneidete ich doch all diejenigen die während der Sommermonate draußen im Gras lagen, im See badeten oder sich einfach nur so im Freien aufhalten konnten. Und ja, ich weiß, es gibt noch viel schlimmere Schicksale, aber dennoch bereitete mir das Leben in dieser Zeit nur halb so viel Freude.

Aufgrund einer Lebensmittelvergiftung Anfang 2014, bei der ich mich fast die ganze Nacht übergeben musste, beschloss ich dann, also mehr oder weniger zufällig, etwas an meinem Essverhalten zu ändern. Ich begann damit mich mit der ganzen Thematik mehr und mehr auseinander zu setzen und stieß bei meiner Recherche auf die rohvegane Ernährungsweise. Mittlerweile ernähre ich mich zwar nicht mehr rohvegan, aber tatsächlich war es genau in dieser Zeit als ich das erste Mal, seitdem ich denken konnte, meinen Heuschnupfen in den Griff bekam und zwar ohne die zusätzliche Einnahme von Medikamenten.

Meine Mahlzeiten bestanden nur noch aus Naturprodukten, insbesondere aus unverarbeiteten bzw. rohen Naturprodukten. Ich aß also ausschließlich frisches Obst (außer Bananen, die mussten überreif sein, also schon eine braune Schale haben, was übrigens kein Muss ist), rohes Gemüse jeglicher Art, Nüsse und Samen und als Naschkram gab es getrocknete Datteln.

Zudem begann ich damit mehr Sport zu treiben. Ich fing an zu laufen und nutzte auch das tolle Fahrrad, welches ich von meinem Bruder zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte, immer häufiger für lange, oft ein- bis zweistündige Touren durch die Lüneburger Heide.

Fahrrad fahren gegen Heuschnupfen

Wohlgemerkt, ohne dass ich mit irgendwelchen durch Heuschnupfen hervorgerufenen Symptomen zu kämpfen hatte. Ganz im Gegenteil, das erste Mal überhaupt in meinem Leben verspürte ich sowas wie Freiheit. Zuvor war ich immer eingeschränkt und mochte mich kaum draußen aufhalten. Doch nun war ich auf einmal in der Lage die Natur regelrecht zu inhalieren. Dies machte mich sooooo glücklich, dass ich regelrecht süchtig danach wurde. Wann immer ich konnte ging ich nach draußen und genoss das Wetter und die Natur. Plötzlich war die Natur nicht mehr mein Feind, sondern mein Freund.

Gesunde Ernährung gegen Heuschnupfen

Auch heute noch ernähre ich mich “hauptsächlich” roh, d.h. genauso wie oben angegeben, nur dass ich mittlerweile meine Ernährung durch Käse, Fisch, Getreide und Eier ergänzt habe. Ich bin also nicht mal mehr Vegetarierin, wie ich es noch zu dem Zeitpunkt war, als ich das entsprechende Video zu diesem Thema auf YouTube hochgeladen habe.

Anzeige

Zudem esse ich nur noch zwei Mahlzeiten am Tag und praktiziere das Intervallfasten (auch intermittierendes Fasten genannt). Diese Art der Ernährung hat viele gesundheitliche Vorteile, da man dadurch dem Körper regelmäßig (also täglich) die Gelegenheit gibt sich selbst zu reinigen bzw. sich von Giftstoffen zu befreien, was wiederum gut gegen Heuschnupfen ist. Vielleicht hast du ja schon mal was davon gehört. Ich ernähre mich nun schon seit über einem Jahr auf diese Weise und ich fühle mich fantastisch und den Heuschnupfen habe ich auch im Griff.

Meine Mahlzeiten

Morgens (9:00 Uhr)

Als allererstes trinke ich morgens direkt nach dem Aufstehen einen ganzen Liter Wasser mit einer halben, ausgepressten Zitrone. Danach gibt es dann entweder echtes Bananeneis, d.h. aus gefrorenen Bananen erzeugte Eiscreme, welches ich mir mit Hilfe der Yonanas Eismaschine* zu Hause selber mache. Dafür nehme ich mir in der Regel vier tiefgefrorene, mittelgroße Bananen, zwei bis drei Teelöffel ungesüßtes Kakaopulver und als Toppings verschiedenen Früchte (z.B. Heidelbeeren oder Himbeeren), Nüsse (z.B. Haselnüsse oder gesalzene Mandeln) und gelegentlich noch getrocknete Maulbeeren.

Bananeneis gegen Heuschnupfen
Hmm, lecker!!! Solltest du unbedingt auch mal ausprobieren!!!

Oder ich mache mir drei bis vier Scheiben Dinkelvollkornbrot (selbst gebacken!) mit etwas Hüttenkäse oder Avocado und oben drauf Tomaten.

Dinkelvollkornbrot gegen Heuschnupfen


Mittags (15:00 Uhr)

Abgesehen von Sonntag, welcher mein offizieller Cheat Day ist (an dem Tag esse ich alles was ich will, vor allem Junkfood, also Süssigkeiten, Pizza usw…), esse ich jeden Tag einen Salat, bestehend aus vielen verschiedenen Gemüsesorten. Dazu ein paar Sonnenblumenkerne, etwas Olivenöl, Apfelessig, Salz und jeden zweiten Tag ein Ei. Ach ja, und neuerdings packe ich mir auf meinen Salat immer genau zwei Paranüsse, aufgrund des darin enthaltenen Selens. Als Beilage gibt es dann noch jeweils einmal die Woche Hirse, Vollkornreis, Quinoa, Gnocchi, Fisch, oder Kartoffelecken.

Salat gegen Heuschnupfen

Beispielwoche

TagErnährungSport
Mo– 3-4 Liter Wasser- 3 Scheiben Dinkelvollkornbrot mit Avocado und Tomaten- Salat + 1 Ei + Quinoa (extra)Workout (Jillian Michaels DVD*)
Di– 3-4 Liter Wasser- Bananeneis mit Früchten und Nüssen- Salat + Hirse (extra)Laufen oder Workout (Jillian Michaels DVD)
Mi– 3-4 Liter Wasser- 3 Scheiben Dinkelvollkornbrot mit Hüttenkäse und Tomaten- Salat + 1 Ei + Fisch (extra)Workout (Jillian Michaels DVD)
Do– 3-4 Liter Wasser- Bananeneis mit Früchten und Nüssen- Salat + Kartoffelecken (extra)Laufen ca. 45 Minuten
Fr– 3-4 Liter Wasser- 3 Scheiben Dinkelvollkornbrot mit Avocado Tomaten- Salat + 1 Ei + Gnocchis (extra)Workout (Jillian Michaels DVD)
Sa– 3-4 Liter Wasser- Bananeneis mit Früchten und Nüssen- Salat + Vollkornreis (extra)
So– 3-4 Liter Wasser- 4 Scheiben Dinkelvollkornbrot mit Käse oder Avocado und Tomaten- CHEAT DAY = Junk Food
Laufen ca. 60 Minuten

Fazit

Die Änderung meiner Einstellung zur Natur, meinem Körper und meiner Ernährung haben mir persönlich geholfen den Heuschnupfen in den Griff zu bekommen und ich hoffe sehr dass es dir auch hilft. Übrigens, immer wenn ich mein Programm mal ein wenig schleifen lasse, kommen die Symptome schon nach kurzer Zeit wieder.

Wie immer an dieser Stelle

Ich bin weiß Gott keine Expertin auf diesem Gebiet. Ich teile hier lediglich meine persönlichen Gedanken und Erfahrungen. Somit ist alles was ich veröffentliche lediglich als eine kleine Anregung anzusehen. 

Hat dir mein Beitrag gefallen bzw. möchtest du in Zukunft noch mehr von mir sehen, hören, lesen? Dann abonniere doch einfach meinen Newsletter. Sobald es was neues von mir gibt, gehörst du zu den Ersten die es erfahren. Und mit etwas Glück gewinnst du sogar eines der Giveaways, welche ich jeden Monat verlose.

Hast du dem Ganzen noch etwas hinzuzufügen? Dann würde ich mich sehr über einen netten, anregenden Kommentar von dir freuen und über ein Abo auf meinem YouTube-Kanal oder Instagram-Account natürlich auch. Oder anders formuliert, lass mir ein wenig Liebe da!!! 💗 

Küsschen 💋

Deine Lalalunia  (✿◠‿◠)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.