What I eat in a week - Mein Ernährungsplan

What I eat in a week – Mein Ernährungsplan

Was in letzter Zeit immer häufiger von euch angefragt wird ist meine Ernährung, genauer gesagt mein Ernährungsplan. Nun, einen detaillierten Plan an den ich mich strikt halte gibt es nicht. Meine Ernährung basiert eher auf ein paar wenigen Prinzipchen.

1. Weder Low noch High Carb

Ich zähle keine Kalorien, ernähre mich weder Low Carb, noch High Carb. Eher versuche ich ein Mittelding aus beidem zu finden.

2. Wenig Zucker

Einige erinnern sich vielleicht noch. Vor einiger Zeit habe ich einen Artikel zum Thema Zuckerverzicht gepostet. Obwohl ich nach wie vor der Ansicht bin, dass es gesünder ist sich nicht ständig mit Süßigkeiten oder sonstigen zuckerhaltigen Produkten vollzustopfen und schon gar nicht alles auf einmal an nur einem Tag in der Woche (dem sogenannten Cheat Day), würde ich mittlerweile davon abraten gänzlich auf ihn zu verzichten. Denn bei der Ernährung geht es ja NICHT NUR um die Gesundheit. Sondern auch um den Genuss und ein geselliges Beisammensein. Und genau diese beiden Komponenten kommen bei einem totalen Zuckerverzicht viel, viel zu kurz.

3. Viel Wasser

Stilles Wasser
Foto: rawpixel/Pixabay

Es ist der Ursprung allen Lebens. Wasser. Laut heutigem Stand der Wissenschaft ist Wasser die Grundvoraussetzung für Leben, egal ob hier auf der Erde oder irgendwo anders im Universum. Und auch mir haucht das klare, kühle Nass, neben den zwei Tassen Kaffee, täglich neues Leben ein. 3 Liter trinke ich mindestens am Tag.

4. Hauptsächlich frisch

Wir achten zu Hause darauf so wenig wie möglich verarbeitete Lebensmittel zu konsumieren, also keine Konserven, Tütengerichte oder Tiefkühlprodukte. Außerdem esse ich zweimal die Woche Fisch und dreimal die Woche Eier. Sozusagen der Kompromiss, den ich nach langem Hadern eingehen musste, um mich auf natürliche Weise mit dem lebenswichtigen Vitamin B12 zu versorgen. Meine Blutwerte waren einfach zu schlecht und ich war viel zu oft viel zu schlapp, trotz gesunder Ernährung und regelmäßigem Sport.

Anzeige

5. Nur zwei Mahlzeiten am Tag

Frühstück gibt’s um 8 Uhr. Das Stichwort lautet “intermittierendes Fasten”. Durch die lange Pause zwischen Mittag und Frühstück bekommt der Körper bzw. die Körperzellen die Gelegenheit sich selbst zu reinigen. In dem Beitrag “Wie werde ich meinen Heuschnupfen los?” gehe ich etwas genauer auf das Thema ein. 

Mittlerweile gibt’s morgens fast immer Haferflocken mit Kokosmilch und dazu frisches Obst. Vor einiger Zeit aß ich allerdings am liebsten selbstgemachtes Bananeneis aus echten Bananen, hergestellt mit Hilfe der Yonanas Eismaschine* und diversen Toppings (Obst, Samen und Nüsse). 

Frühstück Beispiele

Mittags (ca. 14 Uhr) essen wir jeden Tag einen großen Salat mit diversen Beilagen (Quinoa, Vollkornreis, Buchweizen, Fisch, Kartoffelecken oder Vollkornnudeln). Gelegentlich gibt es auch mal eine selbstgemachte Thunfischpizza (der Boden besteht aus Thunfisch und Ei) oder Ramen (Suppe mit frischem Gemüse).

Mittagessen Beispiele

5. Ausnahmen sind erlaubt

An Sonntagen oder zu bestimmten Anlässen, wie z.B. Weihnachten, Geburtstagen oder Hochzeiten ist alles erlaubt.  Allerdings nicht mehr so exzessiv wie noch vor einiger Zeit, als der Sonntag offizieller Cheat Day bei uns war. Was es allerdings nach wie vor jeden Sonntagmorgen gibt, sind Brötchen (oder selbstgebackenes Brot) und diverse Leckerein (z.B. Donuts). Zum Mittag gehen wir entweder essen (bzw. bestellen) oder wir machen uns irgendetwas selber (z.B. Quesadillas, Shakshuka oder Pierogi von Mama). Da ich selber gerne backe, gibt’s gelegentlich auch mal ein paar Kekse oder Kuchen. Ach ja, Eis geht immer.

Cheat Day Beispiele

Nochmal als kleiner Hinweis: Ich bin weiß Gott keine Ernährungsexpertin (habe den Studienplatz damals nämlich nicht bekommen), der Beitrag bildet lediglich mein eigenes Essverhalten ab. Er ist somit als Inspiration gedacht, nicht als Ernährungsempfehlung. 

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat und du in Zukunft mehr von mir lesen möchtest, dann abonniere doch einfach meinen Newsletter (kannst sogar jeden Monat etwas gewinnen). Sobald ich wieder was neues poste, erhältst du automatisch eine Benachrichtigung via E-Mail.

Hast du noch etwas hinzuzufügen? Dann würde ich mich sehr über einen netten, anregenden Kommentar von dir freuen und über ein Abo auf meinem YouTube-Kanal oder Instagram-Account natürlich auch. Oder anders formuliert, lass mir ein wenig Liebe da!!! 💗 

Küsschen 💋

Deine Lalalunia  (✿◠‿◠)

Titelbild: Daria-Yakovleva/Pixabay

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.